banner1 banner2 banner3

Die Homepage für Ponyreiter!

Besuchen Sie die Homepage der Ponyreiter!
Dort können Sie sich über den Ponysport in Süddeutschland informieren...
Zur Seite

Mannschaftsmeister in der Vielseitigkeit!

 

Meisterschaftsmedaillen auf Landesebene konnte und kann der Ortenauer Reiterring immer wieder verbuchen, so zum Beispiel bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Springreiter. In Sachen Vielseitigkeit zählte die Ortenau viele Jahre zum Niemandsland.

Das Landesleistungszentrum in Meißenheim wurde in erster Linie von Gästen aus dem schwäbischen Landesteil oder aus der Schweiz genutzt. Seit einigen Jahren versucht Hans Dufner als Vielseitigkeitsbeauftragter des Ortenauer Reiter Ringes mit Erfolg Aktive für die Krone der Reiterei zu begeistern. Bereits im Vorjahr hatte die Mannschaft aus der Ortenau völlig überraschend in Nussdorf bei einem der besten Busch-Turniere des Landes die Mannschaftsmeisterschaft gewonnen.

5 Reiter bilden ein Team, die drei besten Einzelergebnisse in den Klassen A und L werden angerechnet. Trotz des Vorjahreserfolgs wurden die Ortenauer in der Presse im Vorfeld eher als Außenseiter gewertet, die Favoritenrolle für den Landesmeistertitel wurde Mannschaften aus dem schwäbischen Landesteil zugerechnet. Nach den Teilprüfungen Dressur und Springen am ersten Tag lag die Ortenau noch recht deutlich mit 10 Punkten hinter dem PSK Böblingen zurück. Beim Geländeritt, einer mit vielen Klippen gespickte Teilprüfung konnten Eike Rebecca Gerken mit Bel Esprit (Schutterwald), Klaus Himmelsbach / Hakuna Matata (Lahr-Reichenbach) und Katharina Hiebsch mit Coffee Ijs vom RV Legelshurst in der L-Prüfung sowie Georg Hiebsch auf All Easy (Legelshurst) und Alexandra Voigt / Cest ci bon (Schutterwald) in der A-Prüfung so viele Punktes sammeln, dass die Böblinger überholt werden konnten. In der Einzelwertung wurde Eike Rebecca Gerken in der L zweite und der auch als Parcourschef und vor allem als Handwerker auf der Meißenheimer Strecke bestens bekannte Klaus Himmelsbach ebenfalls in der L sechster. Für die übrigen reichte es zwar in der Einzelwertung nicht zur Ehrenrunde, aber gemeinsam sammelte man so viele Punkte, dass sich die Ortenau wieder Baden-württembergischer Mannschaftsmeister in der Vielseitigkeit nennen darf. Die schwäbischen Kollegen werden bei der Prognose für die nächste Meisterschaft die Rechnung nicht ohne die Ortenau machen.

 

 

 

Foto (Himmelsbach): Die Mannschaft des Ortenauer Reiterringes wurde baden-würrtembergischer Meister in der Vielseitigkeit. Es ritten (v.l.) Katharina Hiebsch, Klaus Himmelsbach, Alexandra Voigt, Georg Hiebsch und Eike Rebecca Gerken

 

Joomla Template by Joomla51.com