Aktuell

Information

Pferde für unsere Kinder e.V.

 

Fünf Jahre "Pferde für unsere Kinder e.V."

Ein flächendeckendes Angebot zur Förderung der persönlichen Entwicklung von Kindern durch den Kontakt und den Umgang mit Pferden:

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von "Pferde für unsere Kinder e.V." blickt der Verein auf erfolgreiche Jahre zurück. Der zu einem Großteil auf ehrenamtlicher Basis organisierte Verein hat seit seiner Gründung in 2015 rund 200.000 Kindern, Eltern, Erziehern und Interessenten den Zugang zu Pferden ermöglicht. Zu den Formaten gehören das Projekt "10.000 Holzpferde für Kindergärten", der "Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen (FN)", der "Ponyclub", die "Pferdeerlebnistage" sowie das "Pferdecamp". "Die positive Wirkung des Kontaktes zu Pferden in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist wissenschaftlich erwiesen," sagt Dr. Christina Münch, 1.Vorsitzende von "Pferde für unsere Kinder e.V.". "Wir verfolgen das Ziel, Formate, die dies ermöglichen, deutschlandweit zu fördern. Dabei steht die Unterstützung eigenverantwortlich organisierter Projekte und Veranstaltungen im Vordergrund. Dank unserer ehrenamtlichen Helfer und zahlreicher Unterstützer ist es uns gelungen, das Angebot über die Jahre stetig zu erweitern".

Das Pferd begeistert nahezu alle Kinder. Allerdings haben immer weniger junge Menschen in Folge der sich ändernden Lebenswelten die Möglichkeit, Pferde hautnah zu erleben. Es fehlt deutschlandweit an kindgerechten Reitschulangeboten, bestehende Ponyreitschulen haben stetig wachsende Wartelisten. Damit einhergehend fehlt in der Gesellschaft das Bewusstsein für die persönlichkeitsbildenden Eigenschaften des Pferdes auf den Menschen. Eine zunehmende Entfremdung der Bevölkerung von der Nutzung des Pferdes durch den Menschen führt zu Akzeptanzproblemen des Pferdesports. Vor diesem Hintergrund wurde 2015 der gemeinnützige Verein "Pferde für unsere Kinder e.V." gegründet. Bereits seit fünf Jahren setzt sich der Verein für ein flächendeckendes Angebot zur Förderung der persönlichen Entwicklung vonKindern durch den Kontakt und den Umgang mit Pferden ein. Durch Holzpferde und FN-Lernkoffer für Vor- und Grundschulkinder ermöglicht das Projekt "10.000 Holzpferde für Kindergärten" Kindern bereits im Vorschulalter einen ersten Bezug zum Pferd. Gleichzeitig werden Kontakte zwischen Kindereinrichtungen und Pferdebetrieben geschaffen. Der "Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen (FN)" soll ein flächendeckendes Unterrichtsangebot für Kinder mit Ponys in Deutschland sichern: Bereits 32 Ponyreitschulen, bei denen die kindgerechte und qualitätvolle Ausbildungsarbeit mit Ponys und Kindern im Vordergrund steht, wurden fachlich und finanziell durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) betreut und gefördert sowie ideell vom Verein "Pferde für unsere Kinder e.V." unterstützt. Im Rahmen von Turnier- bzw. Pferdesport-Veranstaltungen, wie dem Hamburger Derby, dem Global Jumping Berlin oder der OWL-Challenge macht das Projekt "Ponyclub" das Pferd für Kinder, Eltern und ErzieherInnen erlebbar. Beim "Pferdeerlebnistag" bringen Pädagogen, Ausbilder, Züchter oder Pferdebesitzer Kinder und Pferde "hautnah" in Berührung. Ein weiteres Projekt, das "Pferdecamp", gibt Kindern aller Gesellschaftsschichten die Möglichkeit, gemeinschaftlich die Faszination Pferd zu erfahren und im Team voneinander zu lernen. Im Rahmen des Projektes "Bundesweite Leuchttürme" soll mindestens ein Kompetenzzentrum pro Bundesland entstehen, welches als Vorbild für ein funktionierendes Modell eines Kinderreitschulbetriebes stehtund zugleich Schnittstelle für den Austausch für interessierte Vertreter aus Pferdebetrieben, Kinder- und Jugendinstitutionen, Bildungseinrichtungen etc. ist.

Weitere Angebote des Vereins sind Eltern-Kind-Tage oder Kinderangebote während Veranstaltungen rund um das Pferd, Netzwerktreffen für Ausbilder, gemeinsame Aktivitäten mit Kooperationspartnern - wie zum Beispiel HIPPOLINI, ein reformpädagogisches Reiteinstiegskonzept, und den Persönlichen Mitglieder der FN, eine Gemeinschaft von rund 60.000 Pferdefreunden, die direkt der FN angeschlossen sind – oder Netzwerkveranstaltungen für Pädagogen, Ausbilder und Betriebsleiter. Zudem bieten Materialien sowie die Partner-Netzwerkkarte auf der Homepage, Facebook-Beiträge sowie ein Newsletter Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Vision des Vereins ist, dass jedes Kind in Deutschland die Möglichkeit erhalten soll, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie und mit ihnen zu lernen. "In den vergangenen Jahren haben wir viel dazu gelernt.", sagt Dr. Christina Münch, 1. Vorsitzende von "Pferde für unsere Kinder e.V.". "Der gesellschaftliche Wandel bestätigt unser Konzept und wir sind davon überzeugt, einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Kindern und Jugendlichen zu leisten. Die Weiterentwicklung und der Ausbau unserer bestehenden Formate ist unser klares Ziel."

Auf dem Weg dorthin ist das Engagement aller gefragt: Die Unterstützungsmöglichkeiten reichen vom ideellen oder ehrenamtlichen Einsatz, über die direkte Projektumsetzung oder -förderung bis hin zur finanziellen Unterstützung. Neben vielen ehrenamtlichen Helfern verfügt der Verein über eine Vielzahl prominenter Unterstützer. Unter anderem Cornelia Poletto, Nathalie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Marie-Jeanette Ferch und das Ehepaar Lisa und Thomas Müller sind als Botschafter für den Verein aktiv und unterstützen in vielfältiger Weise das Engagement.

Kontakt: Dr. Christina Münch, Tel.: +49 (0) 35361 / 892 696
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressekontakt: Caterina Steffen, Tel.: +49 (0) 5631 / 603 42
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pferde für unsere Kinder e.V.
Ellhornstr. 17
27628 Hagen i.B., OT Uthlede

 

http://www.pferde-fuer-unsere-kinder.de

 

 

 

Preis der besten Jugendarbeit

Der Pferdesportverband Baden-Württemberg informiert:

Preis der Besten Jugendarbeit 2019

Die Platzierten stehen fest. Alle eingegangenen Kalender wurden bewertet. Die Mitglieder des Jugendausschusses hatten die Wahl unter 16 Einsendungen und diese Wahl ist nicht leicht gefallen. Es wurden wundervolle Arbeiten in allen möglichen Variationen eingesandt.

Die Preisverleihung für die an 1. bis 5. Stelle platzierten Einsendungen findet anlässlich es Landeschampionats auf dem Gestüt Birkhof in Donzdorf am Samstag, 1. August 2020, statt. Die Einladungen hierzu gehen den siegreichen Vereinen in den nächsten Tagen zu.

Alle nicht platzierten Teilnehmer erhalten eine Ehren-Urkunde über die Teilnahme und ihren Kalender zurück.

 

 

Preis der Besten Jugendarbeit 2020

„Mit einem tollen Motiv, einem lustigen Schnappschuss und ein bisschen Glück seid ihr beim „Preis der Besten Jugendarbeit 2020“

dabei --- Will you be my quarantine ---Bei uns dreht sich alles um`s Pferd“

 

So könnt Ihr teilnehmen:

 

  1. Schickt einFoto* (Format 13x18 cm auf Fotopapier gedruckt) Eurer Jugendarbeit (Collage, Schnappschuss o.ä.) bis zum 08. Januar 2021 per Post an: Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V., Petra Rometsch, Murrstrasse ½, 70806 Kornwestheim

 

  1. Am 17. Januar 2021 gehen alle Einsendungen auf unserer Instagram Seite @reiterjugendbawue online

 

  1. Bis zum 28. Februar 2021, 12 Uhr, könnt ihr Likessammeln. Das Foto mit den meisten Likes gewinnt. „Viel klick !!!“

 

* Hinweis: Mit der Einsendung erklärt der Verein, dass alle abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind.

 

Petra Rometsch
Pferdesportverband Baden-Württemberg

C O R O N A - Wichtige Informationen!

Update 30.10.2020

Am 02.11.2020 tritt die neue Corona-Verordnung in Kraft. Die FN hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht, die Sie in der Anlage finden.

Die konkrete Ausgestaltung der Verordnung für Baden-Württemberg liegt uns noch nicht vor!

 

 

****************************************************************

Update 09.10.2020

Hier finden Sie den Covid Lagebericht des Sozialministeriums Baden-Württemberg sowie die aktualisierte Corona-Sport-Verordnung:

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E149201410/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/2020%2010%2008%20CoronaVO%20Sport.pdf

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/201008_COVID_Lagebericht_LGA.pdf




Update 07.09.2020

Hier der Link zur neuen Fassung der Corona-VO „Sport“ die ab dem 14. September 2020 gültig ist:

 

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/CoronaVO+Sport+ab+14_+September

 




***************************************************************************************

Update 10.08.2020

Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft.

Hier der Link zur aktuellen Fassung:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ 


***************************************************************************************

Update 09.08.2020

in der Anlage finden Sie das neue Hygienekonzept des Landeskommission Baden-Württemberg für Pferdesportveranstaltungen.

Dieses ist gültig von 01.08. bis 31.10.2020, sofern es keine neuen Landesverordnungen gibt.

 

 ***************************************************************************************

 

Udate 29.06.2020

anbei der Link zur Info:

https://km-bw.de/CoronaVO+Sport+ab+1_+Juli

sowie im Anhang die Corona-Verordnung SPORT" des Kultusministeriums Baden-Württemberg vom 25. Juni 2020.

Die Verordnung tritt am 1. Juli 2020 in Kraft.

Gleichzeitig treten außer Kraft:
- die Corona-VO Spitzensport vom 10. April 2020/geändert 4. Juni 2020,
- die Corona-VO Sportstätten vom 4. Juni 2020 und
- die Corona-VO Sportwettkämpfe vom 10. Juni 2020

 

***************************************************************************************


Update 26.06.2020

Hier finden Sie die  CORONA Sport-Verordnung vom 25.06.2020:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/200625_KM-SM_CoronaVO_Sport.pdf

Diese tritt am 01.07.2020 in Kraft.

Hervorzuheben sind § 3 "Trainings- und Übungsbetrieb" und § 4 "Durchführung von Sportwettkämpfen und Sportwettbewerben"

Darüber hinaus treten am 01.07.2020 außer Kraft:
- CORONA-VO Spoitzensport
- CORONA-VO Sportstätten
- CORONA-VO Sportwettkämpfe


**********************************************************************************

Update 15.06.2020

Die Landeskommission Baden-Württemberg hat nach der neuesten Verordnung der Landesregierung vom 10. Juni 2020 zur  Öffnung der Wettkämpfe für den Breitensport einen Leitfaden für Veranstalter erstellt, der es den Vereinen erleichtert, zu prüfen, ob sie die Veranstaltungen mit den geforderten Maßnahmen durchführen können. Sie finden diesen Leitfaden in der Anlage.

**********************************************************************************

Update 11.06.2020

Neue Vorgaben aufgrund der neuen CoronaVO Sportwettkämpfe, Stand 10.06.2020

Nunmehr dürfen nicht nur Profisportler, sondern auch wieder Amateure an Sportveranstaltungen teilnehmen.

Allerdings muss dabei muss sichergestellt sein, dass durch geeignete Maßnahmen die Gefahr einer Infektion aller am Wettkampf beteiligten Personen mit dem SARS-CoV2 möglichst weitgehend vermindert wird. Somit sind nach den allgemeinen Vorgaben auch von der Teilnahme an Sportveranstaltungen Personen ausgeschlossen, die entweder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, wenn seit diesem Kontakt noch keine 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts bzw. eine erhöhte Temperatur haben.

Aus diesem Grund muss mit dem Betreten des Sportgeländes durch eine persönliche Befragung sichergestellt werden, dass der Sportler keine Symptome zeigt, die auf eine Covid-19 Erkrankung hindeutet.

Der Veranstalter/Verein muss zudem von der Person, die das Veranstaltungs- bzw. das Vereinsgelände betritt den Namen, die Adresse und die Telefonnummer sowie  den Beginn und das Ende der Anwesenheit erfassen.

Weiterhin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln.

Es dürfen höchsten 100 Sportler/innen an dem Wettkampf teilnehmen.

Die Zahl der Personen darüber hinaus sind so weit wie möglich zu reduzieren.

Zuschauer sind bei der Veranstaltung nicht erlaubt.

Die komplette Verordnung ist unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+CoronaVO+Sportwettkaempfe  einsehbar.

 **********************************************************************************

 

Update 06.06.2020

Ab heute, 06.06. tritt die neue Corona Verordnung "Sportstätten"  in Kraft.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

Im § 4 werden die gastronomischen Angebote und der Betrieb weiterer Einrichtungen neu geregelt.

Demnach ist unter Beachtung der Corona Verordnung "Gaststätten" auch der Betrieb von Reiterstübchen wieder möglich.

 

**********************************************************************************

Update 19.05.2020

In der Anlage finden Sie die aktuelle Übersicht über die "FN Förderprogramme", sowie Handlungsleitfaden und Info der FN über die Durchführung von Turnieren.

***********************************************************************************

 

Update 12.05.2020

Das Kultusministerium hat heute (12. Mai) auf seiner Internetseite unter

 https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

veröffentlicht, dass die Verordnung insofern aktualisiert wurde, dass Reithallen, in denen die Seiten offen sind, und deren Durchlüftung dementsprechend vergleichbar mit Freiluftreitplätzen sind zu Trainings- und Übungszwecken betrieben werden dürfen.

 

***********************************************************************************

Update 10.05.2020

unter folgendem Link finden Sie die aktuelle Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung-Sportstätten -
CoronaVO-Sportstätten)

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

 

***********************************************************************************

 

Update 04.05.2020

Zur Unterstützung der Vereine mit Schulpferdebetrieb hat der Pferdesportverband Baden-Württemberg ein Musterschreiben einschließlich einer so genannten Verzichtserklärung entworfen, damit die Vereine ggf. die möglicherweise von den Reitschülern zurückgeforderten Reitgebühren in eine Spende umwandeln können.

Zur Erläuterung: viele Verein haben mit ihren Reitschülern Reit-Abo´s oder auch Reitstundenvereinbarung abgeschlossen. Aufgrund des Trainingsverbotes können die Vereine die Gegenleistung (das Erbringen von Reitunterricht) derzeit nicht leisten. Die Reitschüler könnten die entrichteten Reitgebühren zurück verlangen. Um hier einen Anreiz zu schaffen, dies nicht zu tun und den Vereinen die Liquidität für die Schulpferdeversorgung zu erhalten hat der Pferdesportverband Baden-Württemberg das beigefügte Musterschreiben entworfen.  

In der Anlage veröffentlichen wir das entsprechende Musterschreiben.

***********************************************************************************

Update 30.04.2020

In der Anlage finden Sie ein "FN-Aktuell" zur Kontaktbeschränkung vom 30.04.2020

***********************************************************************************

Update 22.04.2020:

In der Anlage finden Sie folgende neue Informationen:

- Unser Schreiben an das Staatsministerium
- Handlungsempfehlungen der FN zur Wiederaufnahme des Reitbetriebes ab Tag X
- Hinweise zur Vorbereitung von Reitschulen
 

***********************************************************************************

 Update 09.04.2020:

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Förderprogramme von Bund und Ländern in der Corona-Krise. Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert. Die jeweils aktuelle Fassung kann auf der FN-Corona-Sonderseite in den FAQ´s wie folgt abgerufen werden:
FN-Corona-Sonderseite unter https://www.pferd-aktuell.de/coronavirus -> FAQ´s -> Rubrik „An wen kann ich mich in meiner finanziellen Notlage wenden“ -> Textabsatz „Wo kann der Antrag auf Soforthilfe gestellt werden“ -> Download _„Übersicht Förderprogramme „Soforthilfe Corona“ von Bund und Ländern“

***********************************************************************************

Update 05.04.2020:

Wenn Sie konkrete Fragen Ihren Verein betreffend an uns haben, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung!
Martin Frenk 0175 / 9658253


***********************************************************************************

Update 04.04.2020:

In der Anlage stellen wir Ihnen Informationen von verschiedenen Institutionen zur Verfügung. 


************************************************************************************

Update 23.03.2020:

Info aus der Geschäftsstelle / Martin Frenk:

Die fernmündliche Rücksprache mit Dr. Ableiter vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat ergeben, dass die auf der Homepage der FN (https://www.pferd-aktuell.de/coronavirus) erstellten Hinweise die Richtlinien sind, an den sich Pferdehalter, Pferdebesitzer, Vereine, Pferdebetriebe orientieren sollen.

Das Ministerium weist jedoch auch ausdrücklich darauf hin, dass die aktuell geltenden Vorgaben zu den persönlichen Kontakten streng einzuhalten sind.
Was die Versorgung wie auch die Bewegung der Pferde betrifft appelliert das Baden-Württembergische Ministerium an den gesunden Menschenverstand, dass man vorsichtig miteinander umgeht, dass man die Hygienevorschriften beachtet und somit auch unter Berücksichtigung des Tierwohls die Verbreitung des Corona-Virus Einhalt gebietet.
 

 

 

***************************************************************************************************************************************************************************
Fast stündlich verändert sich die Lage um die Verbreitung des Corona Virus und hat - wie bei anderen Sportarten auch – unmittelbare Auswirkungen auch auf unseren Pferdesport.
Viele Veranstaltungen sind bereits abgesagt bzw. ist mit weiteren Absagen zu rechnen.

Zum Schutz unserer Aktiven und ihrer Familien hat auch der Pferdesportverband Südbaden alle Lehrgangs- und Sichtungsmaßnahmen bis zum 19. April 2020 abgesagt.
Über geplante Ersatztermine werden wir sämtliche Beteiligten rechtzeitig informieren.

Wir können allerdings nur die Veranstaltungen absagen, bei welchen wir auch Veranstalter sind.
Aus rechtlichen Überlegungen heraus können und werden die Verantwortlichen des Pferdesportverbandes Südbaden weder geplante Turniere, Lehrgänge oder sonstige pferdesportliche Veranstaltungen verbieten.
Denn Veranstalter sämtlicher pferdesportlichen Veranstaltungen sind die Vereine, die sich bei Zweifelsfragen jeweils mit Ihrer zuständigen Gemeinde bzw. dem örtlichen Gesundheitsamt abstimmen sollten.
Der Pferdesportverband Südbaden empfiehlt jedoch allen Veranstaltern in Eigenverantwortung darüber zu entscheiden, ob die geplante Veranstaltung auch wirklich stattfinden soll.
Eventuelle Änderungen der von der Bundesregierung bzw. von der baden-württembergischen Landesregierung beschlossenen Anordnungen werden wir zeitnah informieren. Für Fragen aller Art stehen wir Ihnen gerne telefonisch mobil unter 0175/9658-253 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.
 
Auf der Homepage der Deutschen reiterlichen Vereinigung finden Sie darüber hinaus zahlreiche Antworten auf Fragen zur derzeitigen Corona-Problematik auf www.pferd-aktuell.de/coronavirus

Die Mitteilungen der baden-württembergischen Landesregierung finden Sie unter  https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus
 

Info Stand 17.03.2020:

Bundesregierung und Länder haben heute weitere Maßnahmen zur Beschränkung des öffentlichen Lebens beschlossen:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934 

Dazu gehört die Schließung des Sportbetriebes in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen.

In der Anlage finden Sie Informationen der FN für Betriebe und Vereine!

 


Wir vom Pferdesportverband Südbaden wünschen Ihnen allen vor allem Gesundheit und die notwendige Ruhe in der täglichen Arbeit unter den erschwerten Bedingungen in diesen für uns alle schwierigen Zeiten.
 

 

Landesjugendtag 2020

 

Aufgrund der Corona-Krise muss der diesjährige Landesjugendtag in Neubulach leider abgesagt werden. Die Mitglieder des Jugendausschusses haben sich schweren Herzens dazu entschlossen und bedauern die Absage außerordentlich, konnten aber durch die im Vorfeld zu leistenden Tätigkeiten und das ungewisse Ende der Veranstaltungsbeschränkungen keine andere Entscheidung treffen. Auf das geplante Programm können sich alle im Jahr 2021 freuen. 

Über digitale Angebote für die Jugend wird derzeit nachgedacht. Wir hoffen auf Euer Verständnis und dass bald wieder Normalität in unser Leben einkehrt!

Aus den Disziplinen

Hier fehlt noch der Text

Bitte unterstützen Sie uns

Sollten Sie Nachrichten und Informationen haben, welche für unsere Rubrik Aktuelles von Interesse sind, mailen sie uns einfach:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.